300 Kunst- und Kulturinstitutionen in Deutschland unterzeichnen die „Erklärung der Vielen“

Nach den ausländerfeindlichen Kundgebungen und Ausschreitungen in Chemnitz Ende August dieses Jahres und der recht offen zur Schau getragenen Kunst- und Kulturfeindlichkeit der in vielen deutschen Landtagen vertretenen Partei AfD und weiterer rechter Gruppierungen haben sich rund 300 Kunst- und Kulturinstitutionen in Deutschland zu einem Netzwerk gegen Nationalismus und Intoleranz zusammengeschlossen. Den Beginn machte dabei die Berliner Erklärung der Vielen in der zum Widerstand gegen rechten Populismus und gegen die „Renationalisierung der Kultur“ durch rechte Gruppierungen und Parteien aufgerufen wird. „Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt“, steht am Beginn der Erklärung in der sich die Institutionen zum kritischen ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 8