ABB liebäugelt mit dem Verkauf der Stromnetz-Sparte – handelszeitung.ch

Der Elektrotechnikkonzern ABB spricht Insidern zufolge mit drei asiatischen Unternehmen über einen Verkauf seiner Stromnetz-Sparte. Verhandlungen über die gesamte Abteilung oder auch nur Teile davon gebe es mit Hitachi und Mitsubishi Electric aus Japan, sagten zwei mit den Vorgängen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Eingeweihter erklärte, ABB-Chef Ulrich Spiesshofer habe zudem bei einer China-Reise diese Woche mit der Führung von State Grid of China gesprochen. Die Schweizer hofften, Ende kommender Woche einen Abschluss verkünden zu können. ABB lehnte eine Stellungnahme ab. (reuters/mbü) ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 25