Abbruchbescheid für Nagl-Haus in Axams

Von Denise Daum Axams – Das so genannte Nagl-Haus in Axams ist das wohl bekannteste unvollendete Gebäude im Bezirk. Seit über vier Jahrzehnten steht der Bau von Harald Nagl – seines Zeichens FPÖ-Gemeinderat in Axams – an der Innsbrucker Straße, errichtet von seinen Eltern Anfang der 70er-Jahre. Das bis heute nicht fertiggestellte Haus war mehrfach Gegenstand heftiger Diskussionen und Streitereien in der Gemeinde, Ende der 90er-Jahre drohte sogar die Zwangsversteigerung. Nun könnte es dem Rohbau aber endgültig an den Kragen gehen: Es liegt ein rechtsgültiger Abbruchbescheid vor. Das Landesverwaltungsgericht hat damit die Entscheidung der Gemeinde, gegen die Harald Nagl berufen ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten