Bewusst beschleunigt? Wie sich ein Video manipulieren lässt

CNN-Reporter Jim Acosta will US-Präsident Trump bei der Pressekonferenz nach den Midterm-Wahlen gerade eine kritische Frage stellen. Da greift eine Praktikantin des Weißen Hauses nach dem Mikrofon in Acostas Hand, um ihm das Word abzuschneiden. Doch Acosta blockiert den Griff mit einer Armbewegung. Diese Szene steht im Mittelpunkt des neuesten Skandals im Weißen Haus. Denn die Trump-Administration entzog dem CNN-Chefkorrespondenten daraufhin die Akkreditierung für den Zugang zum Weißen Haus. Trumps Pressesprecherin Sarah Sanders begründete die Ausladung Acostas damit, dass er Gewalt gegen die Praktikantin angewendet habe, und veröffentlichte via Twitter ein Video, das angeblich zeigt, wie Acosta die Praktikantin mittels ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 9

Ähnlich Nachrichten