“Das ist fatal”: Bleiben die Sklilifte in Gaißau-Hintersee still?

Im Skigebiet Gaißau-Hintersee tobt ein Streit um die Pacht. Die Bundesforste gehen nun rechtlich gegen die chinesischen Betreiber vor. Der Schritt sorgt für Verständnis und große Sorge. SN/robert ratzer Der Saisonstart wackelt gewaltig: Ob und wann die Skilifte in Gaißau-Hintersee ihren Betrieb aufnehmen, ist weiter unklar. Die Bergbahnen, die mehrheitlich dem Chinesen Zhonghui Wang gehören, einigten sich mit den Bundesforsten (ÖBF) über einen neuen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren. Die Betreiber sollen aber vertragsbrüchig geworden sein – die Bundesforste setzten nun rechtliche Schritte. Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich. Ihr 7-Tage-Test ist ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 10