EU-Austritt - Brexit und Irland: An Europas explosiver Grenze

By DerStandard.at
2018.10.12. 18:17
11
(Vote: 0)

Der EU-Austritt der Briten hängt vor allem an der Lösung der Grenzfrage in Irland – Ein Lokalaugenschein



DerStandard.at - EU-Austritt - Brexit und Irland: An Europas explosiver Grenze
Ältere artikel
  • Nouveau En 10 dernières minutes
  • Mit atemberaubender Nonchalance wird das Drama um den britischen EU-Austritt kleingeredet. Dieses Vertrauen auf einen typischen Brüsseler Kuhhandel in letzter Sekunde könnte fatale Folgen haben.
    Streit - Weich, hart, Chaos: Mögliche Szenarien für den Brexit 
    May sieht Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen 
    Brexit - Brexit – Deal oder no Deal? 

  • Nouveau En 25 dernières minutes
  • FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zu britischen EU-Austritt:"(...) Der Streit über das künftige Regime an der inneririschen Grenze steht einem Abschluss entgegen; wobei eine Lösung dieses Streits der Quadratur des Kreises gleichkäme - es ist kompliziert und politisch überfrachtet. Und so schwankt die Stimmung von Berlin bis...
    Die Brexit-Schlafwandler 
    Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zu Fall Kshoggi 
    Pressestimme: 'Allgemeine Zeitung' zu Geldwäsche 

    Ältere Nachrichten
    (aktualisiert nach Ende der Beratungen)BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Ungewissheit um den britischen EU-Austritt wird sich wohl noch über Wochen hinziehen. Bei einem Brexit-Gipfel in Brüssel machten sich die Europäische Union und Großbritannien am Mittwochabend zwar Mut, dass eine Einigung noch möglich sei. Auch Bundeskanzlerin...
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 
    EU-Gipfel: Keine ausreichenden Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen 
    EU sucht weiter den Durchbruch beim Brexit - Tages-Anzeiger Online 

    Bayerischer RundfunkDie Brexit-Vorbereitungen von Bundesregierung und WirtschaftBayerischer RundfunkDie Brexit-Uhr tickt. In einem halben Jahr verlässt Großbritannien die Europäische Union– ob mit oder ohne Abkommen. Angela Merkel sieht jedenfalls Fortschritte in den Verhandlungen mit den Briten. Es gäbe Chancen für ein rechtzeitiges Abkommen.Kommt es doch noch zu einem Brexit-Deal?t-online.deBrexit - leicht
    P&R wohl schon seit 2010 pleite - SPIEGEL ONLINE 
    Regina Bruckner - Staatsziel Wirtschaft: Symbolpolitik 
    Merkel: Briten sollen nach Brexit enger Partner bleiben - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 

    Die Verhandlungen über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU können nicht wie geplant im Oktober abgeschlossen werden. Premierministerin Theresa May macht den EU-27 neue Vorschläge
    Die Brexit-Schlafwandler 
    EU-Ansehen nach Brexit-Chaos auf Rekordhoch 
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 

    Die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt können nicht wie geplant im Oktober abgeschlossen werden. Premierministerin May macht den EU-27 neue Vorschläge
    Die Brexit-Schlafwandler 
    EU-Ansehen nach Brexit-Chaos auf Rekordhoch 
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 

    ROUNDUP/Merkel: Großbritannien soll auch nach Brexit enger Partner bleibenBERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht immer noch Chancen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der EU. Beide Seiten hätten sich aufeinander zubewegt, sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag in einer...
    dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.10.2018 
    dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.10.2018 
    dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.10.2018 - 15.15 Uhr 

    FAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungMerkel: Briten sollen nach Brexit enger Partner bleibenFAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungBerlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht immer noch Chancen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der EU in den kommenden sechs Monaten. Beide Seiten hätten sich aufeinander zubewegt, sagte Merkel in einer ...Merkel sieht weiterhin
    Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu britischen EU-Austritt 
    Pressestimme: 'Allgemeine Zeitung' zu Geldwäsche 
    Ebay verklagt Amazon wegen dubioser Abwerbeaktionen - Neue Zürcher Zeitung 

    DIE WELTEU bietet London längere Übergangsphase beim Brexit anDIE WELTBrüssel/London (dpa) - Im Ringen um einen geregelten Austritt Großbritanniens signalisiert die Europäische Union Zugeständnisse. Möglich wäre demnach eine längere Übergangsfrist nach dem Brexit, um die künftigen Beziehungen in Ruhe auszuhandeln.Auf die harte TourZEIT ONLINEBriten gehen nicht auf EU-Vorschlag einFAZ -
    EU sucht weiter den Durchbruch beim Brexit - Tages-Anzeiger Online 
    EU und Grossbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal - Luzerner Zeitung 
    Brexit-Verhandlungen: Der Moment der Wahrheit naht 

    Eine 21 Monate währende Brexit-Übergangsfrist reicht der britischen Regierung einem Bericht zufolge. Ein ungeregelter Austritt wird derweil nach Ansicht vieler Politiker immer wahrscheinlicher.
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 
    Österreichs Kanzler Kurz vermisst Bewegung Mays im Brexit-Streit 
    EU-Gipfel: Keine ausreichenden Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen 

    Die Stimmung im Vereinigten Königreich hat sich gedreht: Laut einer Umfrage sind nun 51 Prozent der Briten für einen Verbleib in der EU. Nur rund ein Drittel sind für den Austritt.
    Die Brexit-Vorbereitungen von Bundesregierung und Wirtschaft - Bayerischer Rundfunk 
    Brexit - Brexit-Poker mit May geht in die Verlängerung 
    Brexit - Brexit-Poker mit May geht in Verlängerung 

    BRÜSSEL/LONDON (dpa-AFX) - Bei einem Brexit-Gipfel versuchen die EU-Staats- und Regierungschefs am Mittwochabend in Brüssel, die festgefahrenen Verhandlungen über den britischen EU-Austritt wieder in Gang zu bringen. Nötig seien konkrete neue Vorschläge aus London, forderte EU-Ratschef Donald Tusk vorab.Doch ist unklar, was...
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 
    ROUNDUP 5/Brexit-Gipfel: Optimismus - aber kein greifbarer Fortschritt 
    EU-Gipfel: Keine ausreichenden Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen 

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Wenn dieser Tage erneut über den britischen EU-Austritt abgestimmt werden würde, käme es einer neuen EU-Umfrage zufolge nicht zu einem Brexit. Jeder zweite Brite (51 Prozent) würde zurzeit für einen Verbleib des Landes in der EU stimmen, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage im Auftrag des
    Die Brexit-Vorbereitungen von Bundesregierung und Wirtschaft - Bayerischer Rundfunk 
    Brexit - Brexit-Poker mit May geht in die Verlängerung 
    Merkel: Briten sollen nach Brexit enger Partner bleiben - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 

    Brexit, Brexit, Brexit – seit Monaten ist der Austritt Großbritanniens aus der EU in aller Munde. Doch wie soll er aussehen? Mögliche Szenarien
    EU-Ansehen nach Brexit-Chaos auf Rekordhoch 
    Österreichs Kanzler Kurz vermisst Bewegung Mays im Brexit-Streit 
    Brexit-Verhandlungen: Der Moment der Wahrheit naht 

    Regensburg (ots) - Die Brexit-Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien drohen zu scheitern. Ein ungeregelter Brexit, ein sogenanntes No-Deal-Szenario, ist wahrscheinlicher denn je, warnte EU-Ratspräsident Donald Tusk im Vorfeld zum Gipfel in Brüssel. Die britische Premierministerin Theresa May unternimmt an diesem...
    Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu britischen EU-Austritt 
    Als Bob Beamon über das Jahrhundert flog - Neue Zürcher Zeitung 
    Eine Fristverlängerung als letzter Ausweg 

    Halle (ots) - Für London ist eine Mitgliedschaft in einer Zollunion mit der EU undenkbar. Ebenso inakzeptabel erscheint den Briten der Verbleib Nordirlands im EU-Binnenmarkt, weil die Verlagerung der Grenze in die Irische See einer Spaltung Britanniens gleichkäme. Die verunsicherte EU sieht im Brexit eine Chance, endlich Stärke zu zeigen.
    EU und Grossbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal - Luzerner Zeitung 
    Die Brexit-Vorbereitungen von Bundesregierung und Wirtschaft - Bayerischer Rundfunk 
    Kann die Brexit-Blockade überwunden werden? Fünf Antworten zum EU-Gipfel - Neue Zürcher Zeitung 

    (neu: mit Merkel)LONDON/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Beim Brexit-Gipfel hofft die Europäische Union auf frische Ideen aus London, um doch noch eine glimpfliche Lösung für den britischen EU-Austritt zu finden. "Neben gutem Willen brauchen wir neue Fakten", sagte Ratschef Donald Tusk am Dienstag. Die britische Premierministerin Theresa May will mit einem...
    Theresa May kam, sprach, und sagte nichts Neues 
    ROUNDUP 5/Brexit-Gipfel: Optimismus - aber kein greifbarer Fortschritt 
    EU-Gipfel: Keine ausreichenden Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen 

    BERLIN (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Lösung der Grenzfrage zu Nordirland in den Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien als "Quadratur des Kreises" bezeichnet. Die Grenzkontrollen zwischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland könnten nicht ganz weggelassen werden, sagte Merkel nach Angaben...
    Pressestimme: 'Die Zeit' zu Politiker-Mikado 
    Merkel zurückhaltend zu Chancen auf Brexit-Einigung mit London 
    dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 17.10.2018 

    Create Account



    Log In Your Account