EU-Herbstprognose – Wachstum in EU schwächt sich 2018 und 2019 ab

Brüssel (APA) – Die EU-Herbstprognose sieht eine deutliche Abschwächung im Wirtschaftswachstum gegenüber der Frühjahrsvorhersage der Europäischen Kommission vor. Demnach wird das BIP in der gesamten EU nur mehr um 2,1 Prozent im laufenden Jahr wachsen, gegenüber 2,3 Prozent in der Frühjahrsprognose. Für 2019 ist ein Rückgang – bezogen jeweils auf die 28 EU-Staaten – von 2,0 auf nunmehr 1,9 Prozent vorhergesagt. Österreichs Werte verschlechtern sich ebenfalls – von 2,8 Prozent aus der Frühjahrsvorausschau für 2018 auf 2,7 Prozent und für 2019 von 2,2 auf 2,0 Prozent. Für die Eurozone zeigt sich ein ähnliches Bild. Im laufenden Jahr wird ein BIP-Wachstumsrückgang ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 8