Kardinal Schönborn erinnert an christliches Versagen

Wien. Angesichts des 80. Jahrestags der Novemberpogrome hat Wiens Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn am Freitag betont, dass die christlichen Kirchen in Österreich unverbrüchlich an der Seite der jüdischen Gemeinde stehen. Nach der Herbstvollversammlung der Bischofskonferenz sprach er bezüglich des Gedenkens vom schmerzlichen Eingestehen eines mehrfachen Versagens. Ein jahrhundertelang religiös verbrämter Antijudaismus habe zu lange jene Kräfte geschwächt, die nötig gewesen wären, um als Christen dem nationalsozialistischen Rassenwahn und Antisemitismus entschieden entgegenzutreten, sagte er in einer Pressekonferenz in Wien. Erst mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil sei es hier zu einem Wandel in Richtung Geschwisterlichkeit gekommen.Schönborn für Stärkung des humanitären Bleiberechts Einmal ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 9

Ähnlich Nachrichten