Kärnten in Zahlen und Fakten

Die beliebtesten Vornamen in Kärnten waren zuletzt Lukas und Anna, Hermagor ist der Bezirk mit den meisten unehelich geborenen Kindern: Das neue „Statistische Handbuch“ zeigt auf über 350 Seiten Kärnten in Zahlen und Fakten. Statistik bildet die Realität in Zahlen ab, sie ist damit ein Spiegel der Zeit. Das neue statistische Handbuch des Landes Kärnten gibt es als Buch- oder Online-Ausgabe. In 350 Tabellen übersichtlich gegliedert sind darin die Informationen über demographische, soziale und wirtschaftliche Strukturen. Einige Beispiele: 118 „Lukase“ wurden im Vorjahr getauft, 133 Mädchen erhielten den Namen Anna, diese Vornamen waren damit die beliebtesten. Die meisten Sonnenstunden gab ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 11

Ähnlich Nachrichten