Maaßen darf mit 55 in den vorzeitigen Ruhestand

BERLIN (Dow Jones)–Die Karriere von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (55) ist zu Ende. Bundesinnenminister Horst Seehofer erklärte am Montag in Berlin, er wolle Maaßen in den einstweiligen Ruhestand versetzen. Dies habe er Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vorgeschlagen. Steinmeier muss zustimmen, diese Zustimmung gilt jedoch als Formalie. Der CSU-Politiker Seehofer zog damit die Konsequenz aus den zahlreichen Verfehlungen, die Maaßen zur Last gelegt werden. Der Behördenchef hatte sich zuletzt in einer Rede vor anderen Geheimdienstchefs als Opfer einer Verschwörung dargestellt. Er machte unter anderem “linksradikale Kräfte in der SPD” für seine geplante Ablösung als Verfassungsschutzpräsident verantwortlich. Ursprünglich war Maaßen im Sommer wegen eines ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten