Merkels Nachfolge: Den Anfang machen die Frauen

Berlin. Beim ersten Freundschaftsspiel der Bewerber für den CDU-Vorsitz hatte eine Person eindeutig Heimvorteil: Der Vorstand der Frauenunion lud die Bewerber zum Auftakt ihrer gemeinsamen Vorstellungsrunden ein. Ausgerechnet. Denn der Verband – der größte innerhalb der CDU – hatte schon vor eineinhalb Wochen seine Präferenz für die Nachfolge Angela Merkels angegeben. In Zukunft solle auch weiterhin eine Frau die Partei anführen: Annegret Kramp-Karrenbauer. Dementsprechend entspannt stand die Generalsekretärin da, als die Bewerber vor der Sitzung im Konrad-Adenauer-Haus eintrafen. „Gegen Frauen und ohne Frauen ist keine Wahl zu gewinnen“, sagte Kramp-Karrenbauer – auch in Richtung ihrer Mitbewerber. Sie wolle sich dafür ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 7