Metaller-Warnstreiks: Details noch unklar

Die Vorarlberger Metaller-Gewerkschafter wollen erst am Montagvormittag die Details für die angekündigten Warnstreiks festlegen. Das sagte Landesvorsitzender Wolfgang Fritz gegenüber dem ORF Vorarlberg. Die Kollektivvertragsverhandlungen in der Metallbranche sind am Donnerstag gescheitert. Mit den angebotenen 2,7 Prozent mehr Lohn waren die Gewerkschafter nicht einverstanden, sie wollen fünf Prozent. Zunächst soll es ab Montag stundenweise Warnstreiks in der Metalltechnischen Industrie (FMMI) geben. Sie ist der größte Metallerbereich mit 1.200 Firmen und 130.000 Mitarbeitern in Österreich, in Vorarlberg sind es rund 13.000 Beschäftigte – mehr dazu in Warnstreiks ab Montag. „Lächerliches Angebot per Telefon“ In welchen Betrieben in Vorarlberg gestreikt wird, ist ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 7

Ähnlich Nachrichten