Moshe Jahoda-Platz feierlich enthüllt

Wien (OTS) – Gestern, Mittwoch, erfolgte auf Initiative der Bezirksvertretung Wien 15 die feierliche Benennung des Platzes an der Stelle des Mahnmals Turnertempel (Ecke Turnergasse/Dingelstedtgasse) nach Moshe Jahoda. In Anwesenheit von Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal, IKG-Vizepräsidentin Claudia Prutscher in Vertretung von IKG-Präsident Oskar Deutsch sowie Jahodas Familie aus Israel, zahlreichen WeggefährtInnen, KollegInnen, AnrainerInnen und FreundInnen wurde die Straßentafel enthüllt und gleichzeitig den Ereignissen des Novemberpogroms 1938 gedacht. „Mit der Benennung dieses Platzes nach Moshe Jahoda setzt die Stadt ein würdiges Zeichen des Erinnerns, Gedenkens und Mahnens. Der Moshe-Jahoda-Platz ist ein Auftrag an uns, wachsam zu sein und gesellschaftlichen ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 9

Ähnlich Nachrichten