ORFeins-Reform: “ZiB18” und Info-Magazin verdrängen US-Serien

Am 13. Dezember wird ORFeins-Chefin Lisa Totzauer dem ORF-Stiftungsrat ihre Programmpläne präsentieren. Donnerstagabend gab sie vor Journalisten einen ersten Einblick und stellte dabei klar: “Wir können nicht ein Schema mit einem Schlag umsetzen und die größte Programmreform aller Zeiten machen – wir bauen ein Zielschema und es wird bis Ende 2020 dauern, bis es umgesetzt ist.” Schritt für Schritt will sie dem Publikum “mehr Verlässlichkeit” bieten, jedem Wochentag “eine eigene Farbe” geben und so “Programm-Anker” setzen, die wichtig sind, damit das Zielpublikum auch immer wieder bei ORFeins reinschaut. 35 Minuten Magazin im Vorabend Woran wird der Zuschauer die ORFeins-Reform als ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 8