Richemont liefert glanzlose Halbjahresresultate

Genf – Der Genfer Richemont-Konzern hat im Sommerhalbjahr mehr Schmuck und Uhren verkauft als noch vor einem Jahr. Das Wachstum ging aber teilweise auf Kosten der Rentabilität, was den Aktienkurs vom Freitag in den Keller rasseln lässt. Was bleibt, ist die Sorge, den Konsumenten in China könnte die Lust auf Luxusgüter im Getöse um den Handelsstreit mit den USA bald vergehen. Erste Kratzer haben sich im Geschäft in Asien bereits gezeigt: Im letzten Monat des im September zu Ende gegangenen Halbjahres 2018/19 von Richemont hat sich das Wachstum abgeschwächt. Finanzchef Burkhart Grund begründete dies etwa mit der Schliessung von Hongkonger Boutiquen ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 7

Ähnlich Nachrichten