Wie viele Tage kommen Spitzenpolitiker mit 150 Euro aus?

By Salzburg24.at - Salzburg-News
2018.10.11. 09:22
9
(Vote: 0)

In einem von SOS Mitmensch gedrehten Video geben Spitzenpolitiker zu, dass sie nur wenige Tage mit 150 Euro auskommen. Anlass des Videodrehs waren Aussagen von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein, wonach man in Österreich mit monatlich 150 Euro auskommen könne, wenn man eine Wohnung hat. Auch Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer wurde befragt.



Salzburg24.at - Salzburg-News - Wie viele Tage kommen Spitzenpolitiker mit 150 Euro aus?
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Das deutsche Sozialsystem gilt als engmaschig. Und doch gibt es sie, die Nicht-Krankenversicherten in Deutschland. Unter ihnen sind nicht nur Obdachlose und Drogenabhängige – viele kommen aus der Mitte der Gesellschaft.
Mia san Mimimi! Netz lacht über Rundumschlag der Bayern-Bosse 
Pressestimme: 'Braunschweiger Zeitung' zu Krankenversicherung 
Hunderttausende Spinnen hüllen griechische Landschaft in Mega-Netz 

Vorhaben kostete mehr als 90.000 Euro und ist so gut wie abgeschlossen. Stadtgemeinde beteiligt sich mit 15.000 Euro.
Pölla - Ruine Schauenstein: Neue Außenstiege eröffnet 

derStandard.atRyanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der VerlustzonederStandard.atDie aus der Pleite-Airline Niki hervorgegangene Laudamotion wäre ohne die Hilfe des irischen Billigfliegers Ryanair wohl gescheitert, bekräftigte Ryanair-Chef Michael O'Leary. Im ersten Jahr steuert die Fluglinie auf einen hohen Verlust zu – wie hoch ...Laudamotion fliegt in sechs Monaten 150 Mio. Euro Verlust
ROUNDUP: Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen 
ROUNDUP: Harte Bandagen bei Ryanair - Heil will leichtere Betriebsratsbildung 
Betriebsratsgründung soll auch ohne Tarifvertrag möglich sein - SPIEGEL ONLINE 

finanzen.chLaudamotion fliegt tief in der VerlustzoneORF.atDie aus der Pleite-Airline Niki hervorgegangene Laudamotion wäre ohne die Hilfe des irischen Billigfliegers Ryanair wohl gescheitert, davon geht Ryanair-Chef Michael O'Leary aus. „Allein daran, dass Lauda Motion im ersten halben Jahr 150 Mio.Laudamotion übergibt auch Köln/Bonn an RyanairAustrian Aviation NetLaudamotion fliegt in sechs Monaten
Billigfluglinie - Ryanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone 
Ryanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone - derStandard.at 
Ryanair-Chef: Laudamotion flog in sechs Monaten 150 Millionen Euro Verlust ein 

SCHWECHAT/DUBLIN (dpa-AFX) - Die aus der Pleite-Airline Niki hervorgegangene Laudamotion wäre laut Ryanair-Chef Michael O'Leary ohne die Hilfe des irischen Billigfliegers wohl gescheitert. "Allein daran, dass Laudamotion im ersten halben Jahr 150 Millionen Euro Verlust gemacht hat, sieht man ja, wie wichtig die Hilfestellung war", sagte O'Leary...
Vorarlberg: LH Wallner: "Millionenbeiträge zum Schutz vor Naturgefahren" 
ROUNDUP: Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen 
ROUNDUP: Harte Bandagen bei Ryanair - Heil will leichtere Betriebsratsbildung 

Der einkalkulierte Jahresverlust wurde schon nach einem halben Jahren erreicht. Für Ryanair-Chef O'Leary ein Zeichen dafür, wie wichtig die Hilfestellung durch seine Airline war.
NÖ - 4,56 Mio. Euro für Hochwasserschutz in Hadersdorf-Kammern 
4,56 Mio. Euro für Hochwasserschutz in Hadersdorf-Kammern 
Billigfluglinie - Ryanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone 

Mit Anlaufschwierigkeiten hatte man bei der Laudamotion gerechnet. 150 Millionen Euro Minus im ersten Jahr war eingeplant. Doch die Summe ist bereits nach sechs Monaten weg.
Billigfluglinie - Ryanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone 
Ryanair-Tochter Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone - derStandard.at 
Laudamotion fliegt tief in der Verlustzone - ORF.at 

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re rechnet auf Basis vorläufiger Schätzungen mit einer gesamten Schadenbelastung aus den jüngsten Naturkatastrophen von rund 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 956 Mio Euro) vor Steuern, wie das Unternehmen am Donnerstag in...
100 Euro Strafe für "Oida"-Sager in Wien 
Brückeneinsturz und Stürme kosten Rückversicherer Milliarden - DiePresse.com 
Brückeneinsturz und Stürme kosten Rückversicherer Milliarden 

Der digitale Umbau kommt mit Macht, überall Bits und Bytes. Und alle müssen mitziehen, heißt es – wirklich alle? Brüssel will herausfinden, wie viele Europäer noch mithalten. Das multimediale Umfragespiel, „iNerd“ soll zeigen, wie gut Sie die vier Hauptthemen Big Data, künstliche Intelligenz, soziale Medien und Internet der Dinge beherrschen.
Umfrage - Asylwerber in Lehre: Mehrheit der Österreicher für Bleiberecht 
Umfrage-Sensation in Hessen - Grüner Al-Wazir könnte CDU-Bouffier ablösen 
Superinfektion! Bei diesen Anzeichen sofort zum Arzt - Heute.at 

Create Account



Log In Your Account