Wien-Fünfhaus erhält neuen Moshe-Jahoda-Platz

Am Mittwoch wurde der Platz an der Stelle des Mahnmals Turnertempel (Ecke Turnergasse/Dingelstedtgasse) in Wien-Fünfhaus feierlich nach Moshe Jahoda benannt. “Mit der Benennung dieses Platzes nach Moshe Jahoda setzt die Stadt ein würdiges Zeichen des Erinnerns, Gedenkens und Mahnens. Der Moshe-Jahoda-Platz ist ein Auftrag an uns, wachsam zu sein und gesellschaftlichen Fehlentwicklungen wie Ausgrenzung und Spaltung entschieden entgegenzutreten. Gemeinsam mit der Herklotzgasse 21 und dem Mahnmal Turnertempel erschließt sich ein sinnstiftender Raum, der die Vergangenheit mit der Zukunft verbindet”, betont Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler in ihrer Eröffnungsrede. Wer war Moshe Jahoda? Moshe Jahoda wurde am 14. Mai 1926 als Hans Jahoda ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 8